Maraile Lichdi
sopran Gesangsworkshops from Maraile Lichdi - Sopran
  1. Herkunft und Familie

    image
    Die Sopranistin Maraile Lichdi wurde in Wehrda bei Marburg als erstes von sechs Kindern in eine musikalische Familie geboren und wuchs in Schwaigern bei Heilbronn auf. Sie erhielt 12 Jahre Geigenunterrricht bevor sie ihr Talent für den Gesang entdeckte. Unter dem Namen "Camerata Lichdi" veranstaltet sie mit ihren Geschwistern seit 2006 regelmäßig erfolgreiche Konzerte.
  2. Studium

    image
    Sie studierte Gesang bei Maria Venuti, Charlotte Lehmann, Hilde Zadek, Joan Patenaude-Yarnell sowie Musik-Kinästhesie bei Dr. Ernst Huber Contwig. 1999 schloss Maraile Lichdi ihr Diplom in Würzburg mit Auszeichnung ab.
  3. Oper

    image
    Ihr Operndebüt gab sie 1998 am Staatstheater Stuttgart als Solistin in "Al gran sole carico d'amore" von Luigi Nono unter Lothar Zagrosek und Martin Kuszej. Von 2000 bis 2009 war Maraile Lichdi als festes Ensemblemitglied am Theater der Stadt Heidelberg engagiert, wo sie unter anderem die Donna Anna in "Don Giovanni", die Gräfin in "Die Hochzeit des Figaro" und "Berenice" in Stauds gleichnamiger Oper sang. Gastengagements führen sie an die Opern Frankfurt, Düsseldorf-Duisburg, Kaiserslautern, Oldenburg und Hannover. Sie arbeitet unter anderem mit Dirigenten wie Lothar Zagrosek, Paolo Carignani, Kwamé Ryan, Roland Kluttig, Nicol Matt, David Coleman und Cornelius Meister zusammen.
  4. Konzert

    image
    Seit 2009 ist Maraile Lichdi als freischaffende Opern-, Konzert- und Liedsängerin tätig. Zu ihrem Repertoire gehören knapp 40 Opernpartien und über 40 Konzert- und Oratorienwerke, unter anderem Elettra in Mozarts "Idomeneo", Violetta in Verdis "La Traviata" sowie im Konzertbereich Carl Orffs "Carmina Burana", Mozarts "Exsultate Jubilate", Bachs "Jauchzet Gott in allen Landen" und Pergolesis "Stabat Mater". Aktuelle Konzerttermine anschauen.
  5. Neue Musik

    image
    Maraile Lichdi hat sich als Expertin im Bereich moderner Vokalmusik einen Namen gemacht. Unter anderem sang sie Uraufführungen von Wilfried Hiller ( "Der klingende David"), Jörg Widmann ("Das Echo"), Wilfried Maria Danner ("Das Märchen nach ewig und drei Tagen") und Alexander Muno ("Vom Meer"). Ihr Opernrepertoire im Bereich "Neue Musik" umfasst beispielsweise Henzes "Phaedra", Reimanns "Gespenstersonate", Zenders "Chief Joseph", Glanerts "Joseph Süß" und Ligetis "Le grand Macabre".Maraile Lichdi singt als eine von wenigen Sängerinnen weltweit Reimanns "Lady Lazarus" für Sopran solo.
  6. Tonträger

    image
    "Al gran sole carico d'amore" von Luigi Nono wurde 2001 von Teldec aufgenommen. Außerdem ist bei Brilliant Classics 2006 folgende Aufnahmen erschienen: W.A. Mozart "Concert Arias". Für 2013 sind weitere Einspielungen mit Camerata Lichdi geplant.
  7. Lehrtätigkeit

    image
    Außerdem unterrichtet sie seit 2005 Gesang im Rahmen eines Lehrauftrags an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und seit 2012 an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Schon immer hat sie Stimme und deren Wirkung, der bewusste Umgang damit und das Wissen um die Technik außerordentlich interessiert und fasziniert.

Klicken Sie hier, um die Biographie herunterzuladen

Kurze Biographie
Lange Biographie